What do we share?

Wie verlaufen deine Ferien im Sharebus?

Am besten rufst du mich einfach an und ich erkläre dir die Details:
0041 79 599 79 27
per WhatsApp

Booking: Als erstes suchst du dir einen günstigen Flug. Danach kannst du hier in unserem Webshop deine gewünschte Unterkunft aussuchen und dein Aktivitätenpaket zusammenstellen. Dein Booking lässt sich jederzeit wieder anpassen!

Anreise: Sende uns deine Flugdetails und wir holen dich auf Wunsch am Flughafen ab oder organisieren dir ein Taxi. Nachdem du dich im Sharebus eingerichtet hast, kannst du gleich mit deinen Aktivitäten beginnen.

Möglicher Tagesablauf: Starte deinen Tag mit einer kleinen Yoga-Session zum wach werden, beim Frühstück suchen wir uns den besten Surfspot aus und nach einer harten Surfsession kochen wir gemeinsam ein leckeres Mittagessen am Strand. Da die Wellen heute Nachmittag kleiner werden, entscheidest du dich für eine Runde auf dem Mountainbike, möchtest aber auch gerne mal Motocross fahren und schliesst dich danach der MX-Gruppe an. Gegen Abend bist du, nach diesem abenteuerreichen Tag, hungrig und geniesst mit uns ein gemütliches Grill und Chill. Hast du immer noch Energie, gönnst dir eine Abendsession Surfen bei Sonnenuntergang.

Abreise: Auf Wunsch bringen wir dich an den Flughafen oder buchen für dir ein Taxi zu Spezialkonditionen.

Was ist die Idee des Sharebus?

Ein Problem das viele Surfer kennen: Ferien für eine Woche in einem Hostel oder einem Surfcamp und dann schlechte Bedingungen. Der Swell-Report für den Spot 100 km entfernt ist perfekt, aber du steckst an deinem bereits bezahlten Ferienort fest. Sharebus nimmt sich diesem Problem an: Wir bringen wir dich, zusammen mit deinen Freunden dorthin, wo die Wellen perfekt sind. Ausserdem bietet der Bus neben Surfing noch mehr: Auch für Mountainbiking, Motocross und Enduro bieten wir Gruppenangebote an. Falls du auch Entspannung suchst, kannst du bei uns Yoga- oder Massage-Stunden buchen.

Was Kostet eine Woche im Sharebus?

 Jeder kann sein Package selber im Webshop zusammenstellen, wir haben aber auch Packages:
 
 
 
 

Wer bucht den Sharebus?

Der Sharebus ist gleichermassen für Athleten gedacht, welche Training und Ferien verbinden wollen sowie für Freizeitsportler, die Abwechslung lieben.

Was ist der Sharebus?

Das Kernstück ist ein 12 Meter langer Bus, der im Stillstand auf 7 Meter Höhe, 20 Meter Länge und 5 Meter Breite ausgeklappt werden kann. Zusätzlich besitzen wir zwei Off-Road Pickups als Begleitfahrzeuge, mit denen wir an jeden Ort gelangen. Der Bus ist mit Dormbetten, Einzelbetten und Doppelbetten für bis zu 20 Personen ausgestattet. Der Sharebus bietet im Inneren Komfort im Surfer-Style, mit gemeinschaftlicher Küche, Bad und Chiller-Ecke.

Zielflughafen Lissabon
Juni – November

Wir können dich zu einem Spezialpreis von 60 Euro am Flughafen in Lissabon abholen.

Wer steckt hinter dem Sharebus? Das Team..

Checkt mein Instagram-Profil: michael_kunz88

Ich, Michael Kunz, bin der Gründer von Sharebus, aufgewachsen auf einem Bio-Bauernhof im Zürcher Oberland. Im Alter von 12 Jahren habe ich bei einem Freund Supercross im TV gesehen und ich wusste sofort, dass ich diesen Sport ausüben muss! Als ich auf Sponsoren-Suche ging, weil meine Eltern dies zwar erlaubten, aber finanziell nicht unterstützten, hatte ich sogar Erfolg. Mit 14 Jahren fuhr ich meine ersten MX-Rennen und später kamen noch Supermotard-Rennen dazu. Nach meiner Lehre gründete ich eine Reparatur und Fahrzeugbaufirma (MKS AG). Ich arbeitete viel und schuf Arbeitsplätze für bis zu 10 Mitarbeiter. Nebenbei konnte ich aber viele neue Sportarten ausüben, wie Enduro, Wakeboarden, Biken und Surfen. Im Alter von 30 Jahren fragte ich mich: Lohnt es sich so viel zu arbeiten für ein bisschen mehr? Macht mir dieser Job überhaupt noch Spass? Bin ich erwachsen geworden? Und meine Antwort war ganz klar: Nein, nein ganz sicher nicht! Also habe ich meine Firma in der Schweiz verkleinert, bin mit einem Teil meines Equipments nach Portugal gereist und habe dort einem Freund ausgeholfen. Dieser hat ein 30.000m2 grosses Grundstück in Ericeira erworben und meine Freunde und ich habe ihm dieses umgebaut. Es war schon immer ein Traum von mir im Tourismus tätig zu sein – nun habe ich mir meinen Traum erfüllt – es ist einfach noch viel cooler, als ich es mir je vorgestellt habe.

Check Instagram sili_billy

Silas Rüegg ist unser Enduro, Surf und Bike Guide. Er ist 22 Jahre jung und in meinen Augen völlig durchgeknallt. Alles, was er in die in Sachen Sport in die Hände nimmt, z.B. Snowboarden, Wakeboarden, Surfen, Kiten, Motocross, Enduro, BMX, Downhill wird zu Gold – er ist der Inbegriff eines Polyathleten. Da er Contests hasst und das Freeriden und die Freiheit liebt, ist der Sharebus für ihn die optimale Lösung.

Check Instagram dremoment92 und Youtube Channel

Remo Bislin arbeitet während der Winterzeit als Enduro und Bike Guide. Er ist der Mann von Santa Cruz Bikes, welcher an jedem Bike Anlass in der Schweiz zu sehen ist. Er war ein erfolgreicher Cross-Country-Fahrer, dies wurde ihm jedoch zu langweilig. Mittlerweile ist er ein top Downhill- und Enduro-Fahrer, hasst ebenfalls Contests und die Freude am Sport überwiegt. Er lässt es sich aber trotzdem nicht nehmen, an Enduro-Anlässen wie das Erzbergrodeo (der Schweizer Gorilla) oder an den Red Bull Romaniacs, teilzunehmen.

 

 

 

 

 

 

Translate